Jetzt sind wir auch…Holimaiz!

Der Name eines Unternehmens und einer Marke ist zweifellos das A und O.
Mittlerweile gibt es sogar Agenturen, welche im Auftrag eines Unternehmens den perfekten Namen herausfiltern. Es genügt die eigene Idee vorzutragen und die Zielgruppe anzugeben und schon findet die Agentur den besten Namen für das neue Business.

Im weitenentfernten Jahr 2000, als Holimites gegründet wurde, war unser einziger Gedanke einen schönen, gut klingenden Namen zu finden. Während des Brainstormings kam dann diese Blitzidee:

“Warum verbinden wir nicht die zwei englischen Wörter Holiday und Dolomites und nennen unser Business Holimites?”

Genial!!! War unser erste Gedanke.

Klar, solange wir „englisch Denken“ gibt es eine gewisse Logik im Namen Holimites und auch das Aussprechen fällt nicht so schwer. Das Problem entsteht, sobald wir eine andere Sprache sprechen müssen … zum Beispiel im Italienischen klingt der Name schon etwas eigenartig.

Sobald wir den Namen buchstabieren und erklären, dass Holimites aus Holiday und Dolomites besteht (unsere majestätischen Berge) wir Holimites auch schon mal zu Holomites umgewandelt.

Die Lösung?
Wahrscheinlich wäre es am einfachsten gewesen, den Namen gleich zu Beginn zu ändern. Aber da wir (wie die meisten Bergleute) etwas stur und hartnäckig sind, kam das nicht in Frage.

Aber siehe da: wie aus dem Nichts kam die Erleuchtung (dank meines Sohnes).
Die Hausaufgabe lautete: „Schreibe 5 Wörter die mit H beginnen“:
HolimaizMeine Sorge: kann es sein dass wir zu Hause zu viel über die Arbeit sprechen? … Hotel und Holimaiz?

Was haben wir daraus gelernt? Die besten Namensgeber bleiben immer noch die Kinder!
Ach ja…uns gibt es jetzt auch unter Holimaiz.com   ;-)

Igor
Gründer von HoliMAIZ

Der Artikel ist auch in English und Italiano verfügbar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>