Category Archives: Skifahren

#dolomitesski

dolomitesski

#dolomitesski

Bis vor einigen Jahren, als das Phänomen der automatischen Anrufbeantworter noch nicht so bekannt war, haben wir uns über das seltsame Symbol unten Rechts am Telefon, nicht all zu große Gedanken gemacht. Viele von uns kannten nichtmal den Namen dieser Taste, als die weibliche Stimme einen aufforderte das “Rautezeichen” zu drücken… man schloss erstmals die Zahlen und das Sternchen aus… und so blieb nur noch eine Taste übrig: die sogenannte “Raute”.

Heutzutage ist es schon wieder anders: ein früher so gut wie sinnloses Symbol, ist heute zu einem der wichtigsten Zeichen der sozialen Netzwerke geworden. Das gleiche Schicksal hatte auch der sogenannte “Klammeraffe oder Affenschwanz” @… keiner wusste den Namen von diesem Symbol, bis nicht jeder eine eigene E-Mail Adresse besaß.

Unser “Rautezeichen” hat seine Wichtigkeit dank Twitter erhalten, es wurde im Jahr 2007 das erste Mal von Chris Messina verwendet. Dieser benutzte es als Vorschlag, um schneller Diskussionsgruppen zu identifizieren:

Jetzt findet man dieses Symbol, bekannt als “Hashtag”, überall dort wo Menschen zum Diskutieren und Kommentieren eines Events, einer Fernsehsendung oder vieles mehr eingeladen werden. Die Verwendung der “Hashtags” hat sich bereits von Twitter auf andere Social Networks wie Instagram und Facebook ausgebreitet.

Wir von Holimites hatten also folgende Idee:
“Die Vereinigung der Leidenschaft der Skifahrer und Liebhaber des Winters auf den Dolomiten in einen einzigen Hashtag”

Aus diesem Grund möchten wir all jene die während des Winters auf den Dolomiten Skifahren, Snowboarden oder Relaxen einladen, die Eindrücke des Urlaubs auf den Social Networks mit dem Hashtag #dolomitesski zu posten.

Hier findet ihr bereits einige Fotos unserer Freunde:

Falls ihr die veröffentlichten Kommentare direkt auf Facebook, Twitter oder Instagram suchen möchtet, benutzt doch folgende Verbindungen:

#dolomitesski Facebook
#dolomitesski Twitter
#dolomitesski Instagram

Winter 2013 … bye bye

Auf zum Sas dla Para - Lavinores

Klicke auf das Foto um die gesamte Fotogallerie zu durchstöbern

Da die heurige Wintersaison einmalig gewesen ist, mussten wir diese auch gebührend abschließen. Diese Chance haben wir genützt um einen entspannten Tag (wenn man diesen so nennen kann) bei Sonnenschein und perfekten Schneeverhältnissen zu verbringen.

Nach der Begutachtung der Vorschläge des Holimites Team, haben wir uns für eine Skitour entschieden. Das Ziel des Ausflugs: ein Gipfel des nahegelegenen Naturparks Fanes-Sennes-Prags.

Sas dla Para Skitouren

Klicke auf das Foto um die gesamte Fotogallerie zu durchstöbern


Die Wahl viel auf die leichte (fragen Sie unsere Mädls ob sie wirklich so leicht war) Skitour auf den Sas dla Para 2.340m, auch bekannt als Lavinores (hauptsächlich bei unseren Nachbarn von Cortina). Die Holimites Jungs, sportlich gesehen etwas mehr in Form als die Holimites Mädls, haben den Gipfel sogar zweimal erklommen (die Mädls haben sich mit einem Mal zufrieden gegeben). Nach einer traumhaften Abfahrt im Pulverschnee, war eine Rast mit Schlemmen und Rasten ein Muss um den sonnigen Tag in netter Gesellschaft abzuschließen. Also ging es zur Fodara Hütte, eine beliebte Raststätte während unserer Trekking und Trail running Touren über den Höhenweg 1 der Dolomiten.

Sas dla Para Skitouren

Klicke auf das Foto um die gesamte Fotogallerie zu durchstöbern


Somit schließen auch wir den Winter 2013 mit einigen Fotos (und Video) mit weißen Hintergrund ab.

Jetzt freuen wir uns schon auf die saftig grünen Wiesen und auf das Blütenmeer im Frühling und Sommer.

Wir warten schon voller Sehnsucht auf euch hier bei uns in den atemberaubenden Dolomiten.

Holimites al Rifugio Fodara Vedla

Klicke auf das Foto um die gesamte Fotogallerie zu durchstöbern

In Alta Badia fährt man bis nach Ostern Ski

OstereierDie Zeit vergeht wie im Flug und auch der heurige Winter macht da keine Ausnahme. Auch wenn viele bereits dabei sind den Winter Lebewohl zu sagen, für uns von Holimites beginnt die schönste Winterzeit. Vor allem in diesem Jahr, dank der zahlreichen Schneefälle, werden wir unsere heißgeliebten Skipisten von Alta Badia noch für mindestens 4 weitere Wochen in einem weißen Mantel sehen. In einigen Gebieten sogar noch länger.

Kaum zu glauben? Hier der Beweis, ein Tweet unserer Kollegen am Passo Giau, Ende Februar

Noch ein paar Wochen in denen das Skifahren einfach nur traumhaft ist. Vorteilhafte Preise, wenige Leute auf den Pisten, tolles Wetter… auf den Terrassen der Berghütten schlemmen und die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings genießen. Keine Lust mehr aufzustehen? Dann bleiben Sie doch einfach sitzen, relaxen und verkosten Sie ein gutes Glas Wein….psssssst…am 17.März findet in Alta Badia der “Dé dl Vin” statt, verpassen Sie nicht diese Skitour im Namen des Weins.

Halten Sie kurz Inne, während der letzten Talfahrt und genießen Sie die unglaubliche Farbenpracht des Sonnenuntergangs inmitten der Dolomiten. Immer noch nicht müde? Dann machen Sie kehrt in einem unseren Après-Ski und schwingen Sie das Tanzbein.

Haben Sie Lust bekommen auf einen Skiurlaub in März in Alta Badia? Noch nicht ganz? Dann vielleicht haben unsere selbstgeschossenen Fotos diesen Winter mehr Überzeugungskraft:

Ach ja, noch was….falls Sie Mal etwas länger auf eines unserer Angebote warten sollten, dann nur weil wir ebenfalls die Gelegenheit nutzen, um einen Skitag zu genießen. Unsere Skilehrerin Giorgia verbringt mit Ihnen einen tollen Tag auf den Skiern, möchten Sie sich anschließen? Wir von Holimtes schenken Ihnen beim Pauschalangebot SuperSun einer dieser besonderen Tage auf der Skipiste!

Schnee wie Puderzucker

130114_551

Jänner 2013:

wie fast jeden Morgen im Winter, stehe ich auch an diesem auf, um auf die Skipiste zu gehen und den Leuten das Skifahren beizubringen, zusätzlich zu meiner Arbeit bei Holimites am Nachmittag.

Als ich aus dem Fenster schaue, sehe ich dichten Schneefall und Nebel und ich muss gestehen, die Lust das Haus zu verlassen ist gering (sehr gering). Aber die Pflicht ruft und ich fahre zur Skischule.

Sobald ich die Skier an den Füßen habe, kribbelt es und mir wird bewusst, dass es sich hier um meine Leidenschaft handelt und nicht nur um meine Arbeit, trotz des schlechten Wetters. Ich und mein Schüler, ein australischer Junge, welcher bereits Pisten aller Schwierigkeitsgrade bravurös meistert sind eine der Ersten am Gipfel vom Col Alto in Corvara. Vor uns haben maximal 2-3 Skifahrer ihre Spur im Neuschnee hinterlassen. Die Stille, die weichen Konturen des Schnees, die unglaublich frische und reine Luft … genau in diesem Augenblick wird mir bewusst wie glücklich ich mich schätzen kann.

Meine Skier gleiten den Hang hinunter, der Neuschnee fühlt sich wie Puderzucker an und ich muss an meine Kindheit denken, an die Nachmittage als ich mit meiner Oma Kekse gebacken habe…oder besser gesagt, sie hat sie gebacken und ich war damit beschäftigt den Puderzucker über den ganzen Tisch zu verteilen.

An diesem Vormittag habe ich unglaubliche Emotionen verspürt und das Gesicht meines Schülers gab mir zu verstehen, dass er glücklich war an einem Tag wie diesen in den Dolomiten Skifahren zu dürfen. Es war ein toller letzter Skitag hier bei uns und sein letztes Wort vor der Verabschiedung war “cool”.

Am Nachmittag, zurück bei Holimites, habe ich das Bedürfnis verspürt euch zu schreiben und von diesem einzigartigen Tag zu berichten…vielleicht habt ihr ja auch Lust bekommen auf etwas “powder”.

Giorgia Holimites Staff (Skilehrerin Version)

130115_552

130113_549